zur Startseite
Echo
Bergpanorama

Echo

11.6.2008
"Vergeben und vergessen? - Der Streit um die Stasi-Akten" (Phoenix-Runde vom 10.06.2008)
Aus Akten gehe hervor, dass Gregor Gysi der Staatssicherheit zugearbeitet habe, so Marianne Birthler, die Beauftragte für die Stasi-Unterlagen.
Das „neue Material“, das alte Vorwürfe bekräftigen soll, taugt nach Ansicht von Gesine Lötzsch auch Jahre nach den ersten Beschuldigungen nicht, Gregor Gysi der Bespitzelung zu überführen. Zudem habe die Stasi-Unterlagen-Behörde schon durch die Rosenholz-Dateien an Glaubwürdigkeit verloren. Nach dem Erstarken der neuen Linken, sei manchen nun jeder Versuch Recht, dieser Schaden zuzufügen.

Phoenix-Runde ansehen


zurück zur Übersicht

Archiv Echo
2002
Mär | Mai | Jun | Aug | Sep
Okt | Nov | Dez
2003
Jan | Feb | Mär | Apr | Mai
Jun | Jul | Aug | Sep
Okt | Nov | Dez
2004
Jan | Feb | Mär | Apr | Mai
Jun | Jul | Aug | Sep
Okt | Nov | Dez
2005
Jan | Feb | Mär | Apr | Mai
Jun | Jul | Aug | Sep
Okt | Nov | Dez
2006
Jan | Feb | Mär | Apr | Mai
Jun | Jul | Aug | Sep
Okt | Nov | Dez
2007
Jan | Feb | Mär | Apr | Mai
Jun | Jul | Aug | Sep
Okt | Nov | Dez
2008
Jan | Feb | Mär | Apr | Mai
Jun | Jul | Aug | Sep
Okt | Nov | Dez